Angriffszonen / Angriffspunkte

Selbstverteidigung -  Krav Maga

Zum Krav Maga passt die Bezeichnung Angriffspunkte nur bedingt, da es sich eher um Angriffszonen handelt. Es ist in einer realen Situation kaum möglich einen Punkt zu treffen der nicht viel größer ist als 2-3 cm².

 

An sich gibt es, laut der meisten Literatur, min. 69 sinnvolle Angriffspunkte.

Für die Selbstverteidigung, und natürlich auch für das Krav Maga, ist es sinnvoller die Anzahl der Angriffspunkte zu minimieren. Es ist einfach nicht möglich in einer Stresssituation 69 Punkte abzuwägen.

Wir arbeiten mit 3 Ebenen (Kopf-/Halsbereich – Oberkörper - Unterkörper) mit insgesamt 16 Angriffszonen.

 

Jeder spezialisiert sich auf seine persönlichen 2-4 Zonen, um diese dann im Ernstfall auch sinnvoll umsetzen zu können.

 

Als Grundlage müssen die Basics gut verstanden und beherrscht werden.

 

Unterschieden wird zwischen „mechanischer Schaden“ und „Schmerzpunkte“.

 

Mechanischer Schaden = Der Angreifer ist durch das Einwirken auf dieser Region direkt in seiner Bewegung eingeschränkt, unabhängig von seinem persönlichem Schmerzempfinden oder seinem Zustand (z.B. Alkohol-, oder Drogeneinfluss usw.).

Typisches Beispiel für einen mechanischen Schaden ist das Knie – egal ob es dem Angreifer nun weh tut oder nicht – wenn das Knie stark verletzt ist kann er nicht mehr laufen.

 

Schmerzpunkte = Der Angreifer erleidet starke Schmerzen, wenn diese Bereiche angegriffen werden. Diese Bereiche sind aber mit Vorsicht zu genießen und sollten immer nur ein Teil einer größeren Aktion sein.

Man kann nicht sagen wie andere Menschen auf Schmerz reagieren oder ob sie überhaupt Schmerz wie wir empfinden (z.B. wegen Alkohol- oder Drogeneinfluss usw.).

Wobei bei manchen Schmerzpunkten durchaus auch größerer Schaden entstehen kann, Beispiel Rippen – innere Blutungen usw., welche aber direkt in der Verteidigungssituation nur kleine Vorteile bringen, da sich die Folgen erst nach einiger Zeit einstellen.

 

Krav Maga Angriffspunkte

  

Angriffsebene Hals / Kopf:

  • Augen = Schmerzpunkt und mechanischer Schaden (durch Sehbehinderung)

  • Ohren = Mechanischer Schaden

  • Gesicht = mehrere Schmerzpunkte

  • Kinn / Kiefer = Mechanischer Schaden – auch KO

  • Kehlkopf / Hals = Schmerzpunkt – kann auch zu Atembeeinträchtigung führen.

 

Angriffsebene Oberkörper:

  • Schlüsselbein = Mechanischer Schaden

  • Ellbogen = Mechanischer Schaden

  • Finger = Mechanischer Schaden

  • Solarplexus / eigentlich Sternum Ende = Schmerzpunkt – kann auch zu Atembeeinträchtigung führen.

  • Kurze Rippe = Schmerzpunkt – kann auch zu Atembeeinträchtigung führen.

  • Leber = Schmerzpunkt - kan auch zum KO führen

  • Nieren = Schmerzpunkt

 

Angriffsebene Unterkörper:

  • Hüft / Becken = Mechanischer Schaden

  • Unterleib = Schmerzpunkt

  • Kniegelenk / Knie / Kniekehle = Mechanischer Schaden

  • Fußgelenkt / Fuß = Mechanischer Schaden